Generic selectors
Nur exakte Treffer anzeigen
Nach Titeln suchen
Nach Inhalten suchen
Nach Beiträgen suchen
Nach Seiten suchen
Nach Kategorie filtern
Allgemein
Alpina
BMW
BMW I
BMW M
Jaguar
KTM X-Bow
Land Rover
Lotus
MINI
Startseite Alpina
Startseite BMW
Startseite Jaguar
Startseite KTM X-Bow
Startseite Land Rover
Startseite Lotus
Startseite MINI
Uncategorized
Monthly Archives

Juli 2018

Der BMW M2 Competition ist da

*BMW M2 Competition: Kraftstoffverbrauch in l/100km (kombiniert): 10,0-9,8; CO2-Emission in g/km (kombiniert): 227-224
By | BMW M

Der BMW M2 Competition ist da

BMW M2 Competition: Kraftstoffverbrauch in l/100km (kombiniert): 10,0-9,8; CO2-Emission in g/km (kombiniert): 227-224

Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Das Fahrzeug ist auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.

————————————

Sind Sie bereit für das Bonuslevel der Straße? Dann drücken Sie den Playbutton des neuen BMW M2 Competition und starten Sie durch. Denn jeder Millimeter dieses kompakten Sportwagens ist auf pures Rennfeeling ausgelegt. Mit dem neuen auf dem M4 Aggregat basierenden 410 PS starken M  TwinPower Turbo 6-Zylindermotor begeistert er mit extrem direktem Ansprechverhalten und unbändiger Drehfreude. Das M spezifische Fahrwerk bringt die geballte Kraft gemeinsam mit dem Aktiven M Differenzial eindrucksvoll auf die Straße.

Auch optisch lässt der Bolide die Muskeln spielen: Die M typische Frontschürze mit deutlich vergrößerten Lufteinlässen, die markante M Doppelniere in schwarzer Hochglanzoptik und die abgeschrägten Doppelendrohre in Schwarz-Chrom hinterlassen bei allen Verfolgern einen bleibenden Eindruck.

Nehmen Sie in den optionalen M Sportsitzen in schwarzem Leder Dakota mit illuminiertem M2 Emblem Platz und werden Sie unmittelbar eins mit der Rennstrecke. Hinter dem auf Höchstleistung optimierten M Lederlenkrad mit den neuen M1 und M2 Tasten, mit denen sich der Fahrcharakter anpassen lässt, sind Sie bereit für neue Bestzeiten.

Lassen Sie sich jetzt vom neuen BMW M2 Competition begeistern.

Ihr Ansprechpartner

Tobias Hintermeister
Verkaufsberater Neuwagen

10 Jahre KTM X-Bow

By | KTM X-Bow

10 Jahre KTM X-Bow

KTM X-Bow R: Kraftstoffverbrauch in l/100km (kombiniert): 8,3; CO2-Emission in g/km (kombiniert): 189

 

Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Das Fahrzeug ist auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.dat.de/co2.

————————————

FESTAKT UND SONDERMODELL ZUM JUBILÄUM!

Mit einem stimmungsvollen Festakt, begleitet von vielen Freunden, Partnern und Weggefährten der Marke, feierte KTM im neuen „Racing Center“ in Thalheim bei Wels den zehnten „Geburtstag“ des ersten Automobils aus eigener Produktion. KTM CSO Hubert Trunkenpolz, gemeinsam mit COO Harald Plöckinger für die Belange der KTM Sportcar GmbH zuständig, ließ in seiner Rede die aufregende Entstehungsgeschichte Revue passieren, hob dabei hervor, dass Österreich mit dem SOP des KTM X-BOW im Jahr 2008 erstmals nach langer Zeit wieder einen eigenen Automobilhersteller hatte und beleuchtete vor allem die Motorsporterfolge des Supersportwagens.

 

Neben den über 1.200 verkauften Fahrzeugen rund um den Globus – für Straße wie Rennstrecke gleichermaßen – sind es nämlich vor allem die zahlreichen Motorsport-Erfolge, die dem KTM X-BOW in den vergangenen zehn Jahren zu großer Reputation verholfen haben. Bereits 2008 konnte Christopher Haase in der ersten (damals noch offenen) Version des KTM X-BOW GT4 unter den Regie von Reiter Engineering den „Sports Light“ Titel in der GT4 European Series gewinnen, 2009 wiederholte ein österreichisches Kunden-Team diesen Erfolg. In den Jahren von 2010 bis heute wurde gemeinsam mit Georg Silbermayr und seinem „Silbermayr Consulting“ Team die X-BOW BATTLE als größter und erfolgreichster Markenpokal Europas aufgebaut. Und seit 2016 erobert der neue, nun vollständig geschlossene und erneut mit Reiter Engineering gemeinsam entwickelte KTM X-BOW GT4 in den weltweiten GT4-Rennserien der SRO Siege und Titel: 2016 in der GT4 European Series, 2017 in der Pirelli World Challenge in den USA, sowie in der Thailand Super Series. Natürlich gingen die Erfolge auch 2018 weiter: Erstmals wurde das prestigeträchtige 12-Stunden-Rennen von Bathurst in den Top-Drei beendet, in der GT4 European Series wird um Podiumsplatzierungen gekämpft, und die erste Teilnahme am legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring endete mit den sensationellen Gesamtplatzierungen 26 und 39 für jeweils ein reines Herren- bzw. Damen-Team.

 

KTM AG CEO Stefan Pierer bedankte sich abschließend bei den zahlreich erschienen Gästen, vor allem bei den von Beginn an beteiligten Firmen wie Motoren- und Engineering-Partner Audi, der durch Audi-Kundensportleiter Chris Reinke vertreten war. Abschließend ließ Pierer durchblicken, dass den ersten zehn erfolgreichen Jahren zumindest zehn weitere folgen werden: „Ich danke unseren Partnern, meinen Vorstandskollegen, unserem Chefdesigner Gerald Kiska und natürlich allen Mitarbeitern, vor allem aber unseren zahlreichen KTM X-BOW Kunden auf der Straße und auf der Rennstrecke, die unser Produkt bewegen! Ich freue mich gemeinsam mit Euch auf die nächsten zehn Jahre!“

 

Anlässlich des Jubiläums präsentierte KTM in Wels ein speziell limitiertes Sondermodell, den „X OUT OF X“ KTM X-BOW, dessen von KISKA kreiertes Design das runde Jubiläum von Österreichs einzigem Automobil feiert und den spektakulären Leichtgewichts-Supersportwagen hochleben lässt. Das besondere Outfit – eine Kombination aus den Farben „Combat Gray“, „True Orange“ und Klarlack auf Carbon-Bonnets – gibt es für die nächsten zehn Käufer eines KTM X-BOW R, RR, GT oder GT4, und wird selbstverständlich von Hand angefertigt.